Über mich Leistungen
Startseite Leistungen häufige Fragen zur Photovoltaik

Leistungen


Holzbau Photovoltaiktechnik häufige Fragen zur Photovoltaik

AGB's Kontakt Impressum

ABC der Photovoltaik

Was ist der Nutzen einer PV - Anlage?

Bei der Entscheidung für eine Photovoltaikanlage wird dem Betreiber durch das EEG (erneuerbare Energiegesetz) garantiert, dass die öffentlichen Energiebetreiber 20 Jahre verpflichtet sind, den eigens produzierten Strom zu einem festen Kostensatz abzunehmen. Für Januar 2013 beträgt dieser Satz 17,02 Cent bis 10 kWp installierte Leistung. Über diese 10 kWp verringern sich diese Kostensätze.
Seit 2009 gibt es die Möglichkeit den erzeugten Strom selbst zu nutzen. Dies garantiert eine gewisse Unabhängigkeit von öffentlichen Anbietern und folglich Kosteneinsparungen, da jede eigens produzierte und genutzte kWh nicht mehr gekauft werden muss. Derzeit greift man auf den öffentlichen Anbieter zurück, wenn die Anlage nicht oder nicht ausreichend produzieren kann, weil sie keine Energie durch die Sonne bekommt (nachts, wetterbedingte Einschränkungen...). Die Entwicklung geht dahin Zwischenspeicherlösungen anzubieten, in Form von Batteriesystemen, um den Eigenverbrauch zu erhöhen.

Was bedeutet Wattpeak (Wp)?

Wattpeak drückt die Spitzenleistung eines Solarmoduls aus. Dies wird unter standardisierten Bedingungen vermessen.

Beispiel: 1 Modul mit einer ausgeschriebenen Leistung von 240 Watt, bei 25 Grad Modultemperatur und 1000 Watt senkrechtem Lichteinfall auf den m² erbringt im Labor eine Ausgangsleistung von 240 Watt

Unter realen Bedingungen kann sich die Leistung des Moduls verringern, u.a. durch:
- Verschattungen
- Einfallwinkel der Sonnenstrahlen
- wetterbedingte Einflüsse (Nebel, Wolken, Niederschlag)
- Verschmutzungsgrad der Module

Wie lang ist die Lebensdauer eines Moduls?

Grundsätzlich gewähren die Hersteller eine Garantiezeit von bis zu 25 Jahren. Insgesamt wird die Lebensdauer mit über 30 Jahren angegeben.
Dies gilt sowohl für CIS - Module wie auch für Silizium - Module. Auch wetterbedingte Einflüsse, wie Sturm oder Hagel haben in der Regel keinen Einfluss auf die Lebensdauer.

Ist eine Photovoltaikanlage Sondermüll?

Nein. Es gibt inzwischen viele Hersteller, welche einem Verbund angehören (PV Cycle), der die Module kostenfrei wieder zurück nimmt und verwertet.
Begründet ist dies in den kostbaren Rohstoffen, welche in einem Modul verarbeitet werden und durch die Hersteller wieder aufgearbeitet werden können.

Stichwort "Energierücklaufzeit"

Die Energierücklaufzeit ist die Zeit, welche ein Modul benötigt, um die zur Herstellung benötigte Energie zurück zu gewinnen.
In der Regel beträgt die Energierücklaufzeit, je nach Modultyp, 1 bis 2 Jahre.

Wieviel Fläche für 1 kWp sind notwendig?

Für 1 kWp benötigt man zwischen 8 und 10m² Fläche, je nach Wirkungsgrad des Moduls.
1 kWp erzeugen, bei idealer Ausrichtung (Südausrichtung) und idealen Bedingungen (ohne Verschattungen...), 900kWh im Jahr.

Wie hoch sind die jährlichen Kosten?

Insgesamt sind die jährlichen Kosten zur Instandhaltung gering und betragen zwischen 0,3 und 1,0% von der gesamten Investitionssumme der gestellten Anlage.
Diese Kosten sind bereits in der Wirtschaftlichkeitsrechnung enthalten.

Muss ich Gewerbe anmelden?

Sofern die Photovoltaikanlage auf dem privaten Besitz verbaut wird, ist der Eigentümer nicht mehr gesetzlich verpflichtet ein Gewerbe anzumelden.
Die Umsatzsteuer der PV - Anlage kann als Sonderinvestition steuerlich angegeben werden und wird rückerstattet.
Des Weiteren kann die PV - Anlage steuerlich abgeschrieben werden.

Sollte man eine PV - Anlage versichern?

Grundsätzlich empfiehlt es sich die Anlage zu versichern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel im Rahmen der Gebäudeversicherung gegen Elementarschäden und / oder gegen Vandalismus, Diebstahl und Ertragsausfälle bei einer speziellen Photovoltaikversicherung.

Von welchen Faktoren hängt der Ertrag ab?

- Ausrichtung der Module (Himmelsrichtung, Neigung)
- Sonneneinstrahlung, Standort abhängig
- Wahl des Modultyps und der Systemkomponenten
- Verschattung der Module